Evil-Empire 2 Forum: Gast



blubi U2



#1 24.08.16 16:05:05
Hey Leute,[br]Sunda U1 hat ja den aufbau von [url=Singularion ]https://singularion.de/[/url] kurz erwähnt (soll ja ein inoffizieller Nachfolger von EE werden).[br][br]Ich wollte mal nachfragen ob sich da noch was tut, oder ob das auch nur eine schnapsidee war?[br][br]Das interessante ist, dass die Firma hinter Singularion mit knapp 6.000€ Startkapital im Handelsregister seit 11.03.2016 (Firmengründungstag) eingetragen ist.[br]Und bis auf die fancy Startseite ist leider nix passiert, deswegen hier mal die Frage: Weiß jemand neuere Infos?[br][br]lg Blubi
Sunda U1
#2 24.08.16 19:27:57
Grüße dich, bulbi.[br][br]Ja, es tut sich noch was bzw. ich tue noch was ;)[br]Kurz zur Erklärung warum sich nach Außen nichts tut. Ich programmiere das Ganze neben meinem normalen 8 Stunden Job (Softwareentwickler). Ab un zu fehlt es da eben noch an Motivation sich zu Hause nochmal an den Rechner zu setzen und weiter zu coden oder es fehlt eben der Hirnschmalz^^[br]Vom Entwicklungsstand fehlt "nur" noch der ganze Flottenkram, würde also schätzen 50% ist fertig. Zugang für Andere gibt's erst wenn Alles für die erste Version fertig ist.[br][br]Wie auch schon in meinem anderen Beitrag erwähnt wird die erste Version fast ausschließlich EE2 auf komplett neuer technischer Basis sein, die besser wartbar und leicht erweiterbar sein soll. Die einzigen intitialen Änderungen werden sein, dass auch Gebäude Energie verbrauchen und dafür Kraftwerke gebaut werden müssen. Und zum anderen entfallen Zivilisten als Baurohstoff (Fand ich schon immer etwas komisch/unrealistisch). Stattdessen zahlen Zivilisten Steuern und das so erwirtschaftete Geld wird zum Bauen aller Gebäude/Schiffe, usw... verwendet.[br][br]Meine Firma steht nur mit dem Namen und der Bereitstellung der Server dahinter. Nicht mehr und nicht weniger.[br][br]Was Versprechungen zur Fertigstellung angeht will ich weder mich unter Druck setzen noch bei irgendwem falsche Erwartungen wecken. Von daher berufe ich mich auf das gute Alte "[i]It's done when it's done![/i]" ;)[br][br]mfg, [i]Sunda[/i]
blubi U2



#3 24.08.16 20:28:10
Hi, vielen Dank für die ausführliche Antwort.[br][br]Hut ab, dass du daran noch arbeitest und es keine einfach Schnappsidee ist/war! Weiter so!
Dust U1



#4 09.10.16 18:03:25
Moin, gibt es Updates?
advancix U1
#5 10.10.16 07:24:00
Moin,[br][br]leider hat die Arbeitslage in letzter Zeit nur wenig Freiraum für Fortschritte im Projekt [i]Singularion[/i] gelassen. Es fehlt immernoch die komplette Flottenlogik und eine Ausarbeitung der Oberfläche steht zum Schluss ebenfalls noch an.[br][br]mfg, [i]Sunda[/i] aka. advancix
Mutha U1
#6 11.10.16 08:49:10
Gude,[br]wie steht es mit den Finanzen sollten wir mal ne Sammel Aktion starten!
advancix U1
#7 11.10.16 13:07:48
edit: 11.10.16 13:08:17
Tach,[br][br]bitte keine Vorschusslorbeeren ;-)[br]Geld ist nicht der begrenzende Faktor hier, sondern Zeit und Energie.[br][br]Vielen Dank für das Engagement ;-)[br][br]mfg, [i]Sunda[/i]
JackHusky U2



#8 11.10.16 13:44:09
Kenne die Probleme von sowas ganz genau, mache es ja hauptberuflich auch.[br][br]Wie ist denn das genaue Konzept? soll ja sicherlich nicht nur ein Clone mit moderner Oberfläche werden, oder? Wäre sonst zu schade, dass Game hat Potential zu so viel mehr![br]Evtl. fasse ich meine alten Projekte auch noch mal an und mache was drauß, heute habe ich die Möglichkeit :D[br][br]Auf jeden Fall viel Erfolg ;)
advancix U1
#9 11.10.16 18:31:17
Also ein paar Änderungen werden schon zu Beginn gemacht, wie Credits als quasi Ersatz für die Ressource Zivilisten oder, dass auch Gebäude Energie brauchen und dafür Kraftwerke gebaut werden müssen. Sonst ist natürlich auch das Ziel die technische Basis so gut neu zu bauen, dass Erweiterungen einfach eingebaut werden können und es nicht in so einem Spaghetti-Salat endet wie es hier anscheinend der Fall ist :-D[br]Sobald alles fertig ist ist dann auch der Input der Community gefragt um neue Features zu finden ;-)[br][br]mfg, [i]Sunda[/i]
JackHusky U2



#10 12.10.16 12:19:41
Ich hatte mir mal die aktuell hier verwendeten Frameworks und auch die von EE3 angeschaut, dass ist alles ganz schöner Aufwand und macht die Sache unnötig komplex.[br][br]Warum nicht ES6 nutzen oder eines der vorhandenen und gängigen Frameworks, z.B. jQuery? Ich meine, dass was man an JS wirklich benötigt ist am Ende minimal, selbst für das GUI.[br][br]Ich persönlich bin eher für ein schlichtes und einfach anwendbares UI, welches klein ist und auch mobil geladen werden kann. Alles eine Frage des Designes. Am Ende muss es ja der "Kunde" nutzen können. Im Idealfall kann es intuitiv benutzt werden, ohne vorher groß eine Bedienungsanleitung lesen zu müssen. Aber wir wollen jetzt nicht gleich die Polnische Notation anwenden, dass wäre dann doch zu viel :D[br][br]Wichtig ist, man sollte sich vorher auf die verwendeten Technologien festlegen. PHP ist jetzt nicht unbedingt Zwang, man kann auch Python nutzen, oder wer mag auch ASPX, aber ich glaube bei sowas macht sich das ganz schlecht, schon alleine wegen den benötigten Resourcen und Lizensen...[br][br]Im Endeffekt ist immer wichtig, dass die Konzeption der größte Aufwand ist und nicht zu kurz bemessen sein sollte. Ideen sind schön und gut, man muss es aber auch realisieren können.
Nova U1
#11 12.10.16 13:22:47
Wenn du so viel Ahnung hast warum baust du nicht selbst etwas ?[br]Ich bin übrigens gespannt wie du deinen Kunden erklärst das du nur Festgelegte Technologien nutzt und seine Wünsche und Verbesserungsvorschläge nicht in deinen Funktionsumfang enthalten ist.[br]Ich würde mir vielleicht sogar ein acc erstellen um über die Kommentare zur schmunzeln :-)[br]Online spiele müssen immer mehr Standards erfüllen und immer neues mit einbauen ...[br]Deine festen Technologien kannst dem entsprechend eher für Projekte mit einem festen ziel verwenden aber den stirbt es sicher schneller als du es programmiert hast.
advancix U1
#12 12.10.16 19:39:26
Diese Fragen stellen sich schon garnicht mehr, da das Projekt schon mehr als halb durch ist ;-) GUI steht ganz zum Schluss an und natürlich gilt dort Mobile-First, so wie es bei allen aktuellen Webplattformen sein sollte.[br]Wenn du dich für die Technologien interssierst, die wir einsetzen. Hier ist die Liste:[br]Sprache für Backend: PHP[br]Verwendetes Full-Stack-Framework für PHP: Phalcon (https://phalconphp.com/de/)[br]Verwaltung für Hintergrundprozesse (Bauschleifen, Flotten, etc..): beanstalkd[br]Javascript-Framework für GUI: Vue.js[br][br]mfg, [i]Sunda[/i]
JackHusky U2



#13 13.10.16 10:05:26
@Nova[br]Bisschen große Klappe, was? :D[br][br]Es geht alles, man baut Projekte nach Vorgaben, bzw. nach Anforderungen auf. Sobald man irgendeine Technologie verwendet ist sie festgelegt und man muss damit arbeiten, da ist völlig egal was man nimmt, man ist davon abhängig, ansonsten müsste man alles portieren, sofern dies möglich ist.[br]Warum müssen Projekte ständig etwas "neues" enthalten? Man kann das Rad nicht mehr neu erfinden, nur einige Dinge modifizieren und anders ausgeben. Die einen arbeiten mit Zivilisten als Resource, die anderen mit Energie, im Prinzip ändert sich da nicht so viel.[br][br]Ich setze bereits schon andere Projekte um, habe entsprechend keine Zeit für eine Entwicklung eines weiteren Games. Habe zuvor schon andere realisiert gehabt, dies aber u.a. für Android und PC. Evtl. sagt dir "Master of War" etwas, dass digitalisierte Kartenspiel. Habe ich aber auch die Mitarbeit abgebrochen wegen Konflikten mit der "Leitung"...[br][br]Bin auf jeden Fall gespannt was drauß wird, schaue es auf jeden Fall mal an ;)
Nova U1
#14 13.10.16 18:13:33
@JackHusky U2 [br][quo=[br]JackHusky U2][br]@Nova[br]Bisschen große Klappe, was? :D[br][br]Es geht alles, man baut Projekte nach Vorgaben, bzw. nach Anforderungen auf. Sobald man irgendeine Technologie verwendet ist sie festgelegt und man muss damit arbeiten, da ist völlig egal was man nimmt, man ist davon abhängig, ansonsten müsste man alles portieren, sofern dies möglich ist.[br]Warum müssen Projekte ständig etwas "neues" enthalten? Man kann das Rad nicht mehr neu erfinden, nur einige Dinge modifizieren und anders ausgeben. Die einen arbeiten mit Zivilisten als Resource, die anderen mit Energie, im Prinzip ändert sich da nicht so viel.[br][br]Ich setze bereits schon andere Projekte um, habe entsprechend keine Zeit für eine Entwicklung eines weiteren Games. Habe zuvor schon andere realisiert gehabt, dies aber u.a. für Android und PC. Evtl. sagt dir "Master of War" etwas, dass digitalisierte Kartenspiel. Habe ich aber auch die Mitarbeit abgebrochen wegen Konflikten mit der "Leitung"...[br][br]Bin auf jeden Fall gespannt was draus wird, schaue es auf jeden Fall mal an ;)[/quo][br][br]Hallo, Mangelt es dir an Sozial Kompetenz oder eher an Kritikfähigkeit ?[br][br]Bei spielen mit 5 Buttons in dem Einheiten sich durch Größe und leicht geänderten Farben unterscheiden(und vermutlich "werte") ist es natürlich leicht alles vorab zur planen und es als fertig zur verkaufen. da mag deine art und weise durch aus ausreichen[br]EE war jedoch ein Dauer Projekt und an solchen Arbeitet man Lange was einfach mehr Funktionen und Technologien erfordert.(Downloaddatei für Eigenes Interface ,Tellwell , NPC gegner usw.) waren einmal in Planung oder sogar vorhanden...[br][br]Ich Empfehle dir eine Bewerbung bei Ubisoft da hast du es leicht mit deiner art und weise, da musst du nur mal das setting und die Grafiken ändern und alle 3 Jahre mal ein neues Feature einbauen.[br][br]Von Online spielen Rate ich jedoch ab.[br][br]für ein weiteres Gespräch fehlt mir jedoch das Interesse[br]ich umgebe mich nicht gern mit Personen die eine solch "Freundliche" Einleitung haben.[br]Außerdem geht es hier nicht um dich oder mich.[br][br]Ich Entschuldige mich hiermit für den "Spam" in diesem bereich und werde hier nicht mehr antworten.
Mutha U1
#15 14.10.16 12:07:23
Danke Nova gut gemacht.
JackHusky U2



#16 14.10.16 13:48:54
Weder mangelt es mir an dem einem, noch an dem anderen, ich erwidere nur die von dir aufgezeigte Umgangsweise mit anderen Personen, die du kein bisschen kennst. Ich arbeite schon viele Jahre im Bereich der Entwicklung und auch im Support/Schulung von Kunden, ich weis ganz genau wie ich mit Leuten umzugehen habe. Ich habe zwar auch Kollegen mit Asperger, weswegen der Umgangston sich rauer anhören kann als wie er gewollt ist, aber dennoch, man kann ja ein Mindestmaß an Freundlichkeit und Kompetenz verlangen. Ist nicht immer einfach, aber kann viele Eskalationen vermeiden.[br][br]Soviel erstmal dazu...[br][br]Also, klar entwickeln sich die Dinge ständig weiter, ich baue meine Projekte auch modular auf, dass Problem ist aber, sobald man Software von Dritten benutzt, gerät man in eine Abhängigkeit. Werden diese Projekte nicht mehr oder nur noch unzureichend fortgeführt, muss man entweder Alternativen finden oder selbst dafür sorgen, dass alles weiter laufen kann. Ich weis nicht wie sich das manche immer vorstellen, aber dass ist bei weitem nicht so einfach wie es sich immer anhört. In der Konzeption liegt verdammt viel Arbeit, es muss sehr viel beachtet werden, genau so muss man wenn möglich alle Szenarien, welche eintreten können, bedenken und Lösungen bereit stellen.[br]Es gibt keine Projekte, die immer so fortgesetzt werden können, irgendwann muss man den alten Code erneuern oder komplett neu schreiben. Deswegen nennt sich das auch Entwicklung, es ist nicht nur Erschaffen, sondern auch Pflege und Erneuerung, es wächst mit der Zeit.[br][br]Aber ich bin mir sicher, dass ihr das packen werdet :) Ist immer ein Haufen an Arbeit, aber wo ein Wille ist, ist bekanntermaßen auch ein Weg :D[br]Ich werde es verfolgen^^
Peter U1
#17 23.10.16 19:04:54
edit: 24.10.16 12:35:04
Moin zusammen,[br][br]mir kam da eine Idee zum Thema Energie für Minen; wenn noch nicht alles beschlossene Sache ist.[br][br]Ich würde von Energie für Minen eher abraten um die Vorwürfe von einem "Beim Branchenprimus OGame abschreiben" klein zu halten. Ich würde lieber die Zivilisten als Arbeiter nehmen und für den Betrieb einer Metalmine StufeX eine Anzahl Y an Zivilisten vor Ort zur Bedingung machen. Die Zivilisten können sich normal weitervermehren und Wohnraum in Anspruch nehmen. Dann ist es dem Spieler überlassen, ob er die "überschüssigen" Zivilisten zu Soldaten ausbildet oder für größere Minen einplant.[br][br][i]Edit: Die Zivis sollen nicht verbraucht werden, sondern als ständig benötigte Arbeiter zur Verfügung stehen. Wenn sie verbraucht werden würden, hieße es entweder, dass die Arbeiter beim Bau sterben oder dass der Zivistand nur die arbeitslosen Zivis umfasst und sich angestellte Zivis nicht vermehren (auch Quatsch).[br][br]Der Hauptunterschied ist, dass die Angestellten zur Wachstumsrate beitragen.[br][/i][br]mfg[br]mfg[br]Peter
JackHusky U2



#18 24.10.16 17:37:38
Das ist auch eine Möglichkeit, erinnert mich ein wenig an Ascendancy von 1995, da musste man auch arbeitslose Bevölkerung haben, um Gebäude betreiben zu können. Später musste man mehr Wohnräume schaffen oder durch Automatisierung die Arbeiter von den Gebäuden abziehen.[br][br]Wäre auf jeden Fall auch mal was :)[br][br]Und wegen OGame, wo wird nicht behauptet, alles sei davon abgekupfert? Man spricht ja nur noch vom OGame-Clone, was eigentlich sehr schade ist :/ Bei 2Moons verstehe ich das, dieses ist auch ein quelloffener Clone.
Nighty U2



#19 19.11.16 21:49:51
Gibt es schon was neues?
advancix U1
#20 21.11.16 07:22:11
Leider geht es aufgrund der Arbeitssituation zur Zeit nur sehr langsam voran.[br]Mein persönliches Ziel ist es aber noch dieses Jahr eine erste spielbare Version (Beta) rauszubringen. ;-)